Werkzeugwechsler V03 für Kress/AMB FME-1 1050 und 800 / Mafell1000
Werkzeugwechsler V03 für Kress/AMB FME-1 1050 und 800 / Mafell1000
Preview: Werkzeugwechsler V03 für Kress/AMB FME-1 1050 und 800 / Mafell1000
Preview: Werkzeugwechsler V03 für Kress/AMB FME-1 1050 und 800 / Mafell1000
Werkzeugwechsler V03 für Kress/AMB FME-1 1050 und 800 / Mafell1000
Mobile Preview: Werkzeugwechsler V03 für Kress/AMB FME-1 1050 und 800 / Mafell1000
Mobile Preview: Werkzeugwechsler V03 für Kress/AMB FME-1 1050 und 800 / Mafell1000

Werkzeugwechsler V03 für Kress/AMB FME-1 1050 und 800 / Mafell1000

Art.Nr.:
ZSP.USWK04
Sofort verfügbar, 2-3 Tage Sofort verfügbar, 2-3 Tage (Ausland abweichend)
Versandgewicht:
0,8 kg je Stück
599,00 EUR

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

  • Gast, 02.03.2019
    Ich habe den Werkzeugwechsler im Einsatz. Nachdem ich mir für Mach3 die passenden Scripte und Masken gebaut habe konnte es dann auch los gehen. Leider schaffte der Wechsler nicht die, durch die bearbeitung festklemmende ,Werkzeugaufnahme auszudrücken. Hmmm.. nun gut betriebsdruck zu gering? Also die Druckerhöhungsstufe von hier nachgeordert. Diese Montiert und getestet.... NIX.. kein wechsel. HMMM.... OK bei meinem Modell reicht der Betriebsdruck entweder immer noch nicht oder es ist etwas anderes. Es war etwas anderes. Der Auswerfer hat den Zug/Drückbolzen der Werkzeugaufnahme nicht erreicht. Beim anziehen der Aufnahme keine Probleme. Beim ausdrücken des klemmenden Werkzeughalters soll die Zugzange eingentlich gegen den Zapfen drücken um es auszuwerfen und nicht einfach nur \"los zu lassen\". Also habe ich eine spezielle Scheibe erodiert die sich in der Zugzange einklemmt und jetzt gegen den Zapfen drückt beim auswerfen. (0.5mm) da haben lediglich 0,3mm gefehlt. Ich gehe davon aus das das nur bei meinem Modell so ist/war. Der Wechsler arbeitet nun sehr zuverlässig und ich bin sehr zufrieden. Wenn man die Anlage ein paar Monate ausser betrieb hat ( drucklos) dann hängt bei mir die Druckerhöhungsstufe fest. Da braucht es ein paar manuelle Auslösungen bis die sich \"entklemmt\". Da ist vermutlich ein Gummi(Dichtung) der sich in der Grundstellung anlegt und das dann fest hält. Sobald sich das einmal gelöst hat fluppt es wieder wunderbar. Rundlauf habe ich nicht gemessen, macht mir aber einen guten Eindruck. Was fräse ich: Keramik(Marcor), Aluminium, Kunststoff... Frästiefen: Alu D=6mm Tiefe 2,5mm 3 Schneider VHM 15000U Keramik: D 2,5mm Tiefe 3mm Fischzahn VHM 13000U quasi immer mit Kühlwasser Fazit: empfehlenswert / Spassfaktor steigernd Leider schaffte der Wechsler nicht die, durch die bearbeitung festklemmende ,Werkzeugaufnahme auszudrücken. Hmmm.. nun gut betriebsdruck zu gering? Also die Druckerhöhungsstufe von hier nachgeordert. Diese Montiert und getestet.... NIX.. kein wechsel. HMMM.... OK bei meinem Modell reicht der Betriebsdruck entweder immer noch nicht oder es ist etwas anderes. Es war etwas anderes. Der Auswerfer hat den Zug/Drückbolzen der Werkzeugaufnahme nicht erreicht. Beim anziehen der Aufnahme keine Probleme. Beim ausdrücken des klemmenden Werkzeughalters soll die Zugzange eingentlich gegen den Zapfen drücken um es auszuwerfen und nicht einfach nur \"los zu lassen\". Also habe ich eine spezielle Scheibe erodiert die sich in der Zugzange einklemmt und jetzt gegen den Zapfen drückt beim auswerfen. (0.5mm) da haben lediglich 0,3mm gefehlt. Ich gehe davon aus das das nur bei meinem Modell so ist/war. Der Wechsler arbeitet nun sehr zuverlässig und ich bin sehr zufrieden. Wenn man die Anlage ein paar Monate ausser betrieb hat ( drucklos) dann hängt bei mir die Druckerhöhungsstufe fest. Da braucht es ein paar manuelle Auslösungen bis die sich \"entklemmt\". Da ist vermutlich ein Gummi(Dichtung) der sich in der Grundstellung anlegt und das dann fest hält. Sobald sich das einmal gelöst hat fluppt es wieder wunderbar. Rundlauf habe ich nicht gemessen, macht mir aber einen guten Eindruck. Was fräse ich: Keramik(Marcor), Aluminium, Kunststoff... Frästiefen: Alu D=6mm Tiefe 2,5mm 3 Schneider VHM 15000U Keramik: D 2,5mm Tiefe 3mm Fischzahn VHM 13000U quasi immer mit Kühlwasser Fazit: empfehlenswert / Spassfaktor steigernd
    Zur Rezension